Traditionsfahrturnier 2017 - CIAT -

Hier die gesamte Ergebnisliste zum Download.

Hier geht es zu den Bildern:
 - 1. Galerie
 - 2. Galerie
 - 3. Galerie

Alle Bilder können als Gesamt-CD für einen Umkostenbeitrag von 20€ unter r.haase@freenet.de bestellt werden.

Eine Veröfftenlichung der Bilder bedarf der Genehmigung des Fotografen und der Fahrsportfreunde Ostenfelde.


Und hier die Platzierungen im Einzelnen:

Präsentation:

Platz Gesp.Nr. Name  Strafpunkte
1. 27 Siegward Tesch  4,50
2. 17 Heinrich Lindemann  6,50
3. 23 Carsten Ringe  8,17

 

 

 

 

Stilwertung des Hindernisfahrens:

Platz Gesp.Nr. Name  Wertnote
1. 15  Matthias Pfeifer  9,0
2. 24  Berthold Jung  8,0
3. 30  Jörg Boßmeyer 

 8,5

 

 

 

 

Gesamtwertung Pony:

Platz Gesp.Nr. Name Punkte
1. 25  Antje Johansen  26.08
2.  Consuelo de Grunne  30,08
3. 11   Wilfried Grahl  56,68
  15  Evaline de Gruyter  

 

 

 

 

 

Gesamtwertung Pferde 1-Spänner:

Platz Gesp.Nr. Name Punkte
1. 24  Berthold Jung  13,58
2. 28   Lothar Krutzke  16,67
3.  Bert de Mooy

 19,58

4. 3  Dr. Hans Friedrich Kretzfeldt

 52,33

5. 19  Anke Stegemeier

 100,77

 

 

 

 

 

 

Gesamtwertung Pferde 2-Spänner, 1. Abteilung:

 

Platz Gesp.Nr. Name Punkte
1. 23  Carsten Ringe  8,17
2. 12   Leo Lemsom  10,25
3. 20   Dr. Lothar Abele   14,92
4. 25  Siegfried Kusel  27,08

 

 

 

 

 

Gesamtwertung Pferde 2-Spänner, 2. Abteilung:

 

Platz Gesp.Nr. Name Punkte
1. 6  Hans Biesenbach  10,17
2. 32  Riny Rujens   12,33 
3. 9  Thomas Schlimgen   25,33 
4. 33  Hans-Willi Shophoven  29,08 

 

 

 

 

 

Gesamtwertung Tandem:

Platz Gesp.Nr. Name Punkte
1. 30  Jörg Boßmeyer  21,33
2. 10  Martin Elders  23,08

 

 

 

 

Gesamtwertung Pferde 4-Spänner:

Platz Gesp.Nr. Name Punkte
1. 5  Bernd Schnur  10,33
2. 13   Matthias Pfeifer   28,58
3. 27  Siegward Tesch   29,50
4. 18  Michael Meloth  39,17

 

 

 

 

 

FSFO

Danke 2017

Unser Traditionsturnier vom 16. bis 18. Juni war mal weider ein voller Erfolg.

Wir bedanken uns beim NRW Landgestüt und allen Helfern für die tolle Zusammenarbeit, die tatkräftige Unterstützung bis in die Nacht hinein und natürlich bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Freunden des Fahrsports: 
Ohne Euch Alle kann so ein Event nicht funktionieren. Vielen DANK!!

 

 

Die Ergebnisse sind HIER im Bereich "Tradition" zu finden.
Alle Bilder der Veranstaltung finden Sie in den Galerien.

 

Info

Allgemeine Informationen


Alle zwei Jahre veranstalten die Fahrsportfreunde Ostenfelde neben ihrem Sportturnier auch ein internationales Turnier für traditionelle Anspannungen.

Auch 2017 sind wieder Teilnehmer aus ganz Europa eingeladen ihre Equipagen im Rahmen eines CIAT zu präsentieren. Am16. - 18. Juni sind die Fahrsportfreunde und ihre Gäste in und um Warendorf zu bewundern. Wie schon 2013 und 2015 gibt es diesem Jahr wieder eine Zusammenarbeit mit dem Landgestüt in Warendorf, das seine tolle Anlage für die optimale Darbietung der historieschen Gespanne zur Verfügung stellt.

Nähere Informationen und die Ausschreibung finden hier auf den Seiten.
Außerdem gibt es unter den Galerien schon mal ein paar optische Eindrücke der vergangenden Traditionsturniere.

Bei weiterem Informationsbedarf zum Traditionsfahren und dem CIAT bei den Fahrsportfreunden Ostenfelde, hilft Rolf Bette unter 0171-363 86 46 germe weiter.

Info

Anmeldeunterlagen 2017

Hier gibt es alle Anmeldeunterlagen zum Download:



DEUTSCH  

Einladung

Informationen

Hotelliste

Nennung

Sprecherinformation

 




2017

Termin für 2017!!

Info

Pressetext

Die „Förderung und Pflege der Fahrkultur“ haben sich die Fahrsportfreunde Ostenfelde auf ihre Fahnen geschrieben und es ist dem engagierten Verein aus dem Münsterland ein Anliegen, neben dem höchst erfolgreichen, alljährlichen Sport-Turnier auch der traditionellen Fahrkunst einen Rahmen zu bieten.
So darf der Traditionsfahrwettbewerb (CIAT) der Fahrsportfreude, den sie  am 16. – 18. Juni 2017 im nahe gelegenen Warendorf veranstalten in keinem Kalender fehlen.
Nach einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Nordrheinwestfälischen Landgestüt in den Jahren 2013 und 2015 setzen Turnierleiter Rolf Bette und sein Team diese auch im kommenden Sommer fort und  bieten Mitten im Herzen der deutschen Pferdehauptstadt beste Bedingungen für Teilnehmer und Zuschauer.
Zeit zur Anreise und zur Orientierung am Veranstaltungsort bietet der Freitag. Um 17:00 Uhr beginnt der offizielle Teil mit der Fahrerbesprechung, einer gemeinsamen Streckenbesichtigung und einem Abend der Regionen den die Teilnehmer kulinarisch mit gestalten.
Sind Ställe und Stellplätze bereits früh bezogen kann schon am Nachmittag an einer gemeinsamen Besichtigung des Geländes der deutschen Reiterlichen Vereinigung und des DOKR teilgenommen werden.
Der Samstag startet am frühen Vormittag mit der Bewertung der Gespanne im Rahmen der Präsentationen auf dem Rondell vor der Hauptverwaltung des Landgestüts.  Im Anschluss startet die Streckenfahrt direkt auf dem Gelände des Gestütes , wo bereits die erste Geschicklichkeitsaufgabe auf die Fahrer wartet.
Der rund  13km lange Weg führt  aus der Kreisstadt hinaus, entlang der Emsauen über flache,  gut ausgebaute Wege zum Endpunkt der Zeitnahme,  der pittoresken Gaststätte „Alte Herrlichkeit“. Dort, unter altem Baumbestand und in idyllischer Lage vor den Toren Warendorfs ist es Zeit für eine Rast und ein leckeres Picknick.
Nach der Pause für Mensch und Tier kehren die Gespanne die restlichen 4km zum Landgestüt zurück. Auf ihrem Weg präsentieren sich die Fahrer im Pferdeviertel der historische Altstadt, wo sie den Zuschauern ein weiteres Mal vorgestellt werden.
Sind Kutschen, Pferde und Equipment verstaut, treffen sich Fahrer, Beifahrer und Gäste zum gesellschaftlichen Abend an und auf den historischen Stallanlagen des Gestüts.
Am Sonntag zeigen sich die Fahrer und Gespanne noch einmal auf einer Ausfahrt zum nahe gelegenen Schloss Freckenhorst.
Auch hier passieren die Equipagen sowohl auf dem Hinweg, wie auch zum Ende der Ausfahrt die Warendorfer Altstadt . Den fachkundigen Besuchern auf der Gestütsanlage werden sie ein weiteres Mal auf dem Rondell vorgestellt, bevor sie zum Hindernisfahren auf dem Paradeplatz antreten.
Den Abschluss des Turnierwochenendes läutet ab 16:00 Uhr die große Siegerehrung ein.

Die traditionelle Kulisse des Landgestüts, ein Imbiss, ein Café  eine kleine aber feine Sammlung von Ausstellern  bilden den Rahmen für das Event das allen Besuchern kostenlos offen steht.
Der Wettbewerb, der auch immer ein Treffen der Freunde des traditionelle Fahrsports aus dem In-und Ausland ist, war kaum angekündigt, da freuten sich die Verantwortlichen bereits über die ersten Zusagen. Insgesamt werden ca. 40 Gespanne teilnehmen können, die ihre Nennung bis zum ersten Mai an die Fahrportfreunde richten können.
Alle wichtigen Information, Kontaktdaten,  Nenn-Unterlagen, das Reglement und der offizielle Flyer stehen auch online unter www.fahrsportfreunde-ostenfelde.de/tradition zum Abruf bereit.

Bilder unserer Traditionsturniere

Ein "Klick auf die Vorschau öffnet die Galerie.

Mehr Bilder gibt es in den Galerien.

 

Zurück nach oben