Herzlich Willkommen

Schön das Sie es auf  die Seite der Fahrsportfreunde Ostenfelde geschafft haben.
Hier finden Sie viel Wissen- und Sehenswertes rund um unseren tollen Verein und den Fahrsport.


Viel Spaß!

Info

Online-Mitgliederinfo

Am Donnerstag den 27.05.2021 möchten wir um 19:30 Uhr in einer Online-Mitgliederinfo aus der aktuellen Vorstandsarbeit berichten.
Die Zugangsdaten werden kurz vorher an die angemeldeten Teilnehmer verschickt. 
Wir freuen uns auf Jeden, der uns zuhören und mit uns sprechen möchte!

 

Jugendtraining

Am 12. und 13. Juni bieten wir ein Jugendtraining bei Andreas Pues-Tillkamp bei uns auf der Anlage an.

Teilnehmen können Jugendliche und Junge Erwachsene U25, sowohl von den Fahrsportfreunden, wie auch von anderen Vereinen.
Geplant sind Einheiten von 45 Minuten. Am Samstag soll Dressur und Kegelfahren trainiert werden, am Sonntag kann man zwischen Geländefahren oder einer weiteren Dressur-/Kegel-Einheit wählen.

Jede Einheit kostet 30,-€ (also 60,-€ für beide Tage). Allerdings konnten wir eine Förderung durch den Verein zur Förderung des Jugendfahrsports bekommen. Dadurch kann jeder Teilnehmer mit 20€ gefördert werden. Dies bedeutet die Kosten sinken auf 10,-€ für einen bzw. 40,-€ für zwei Tage.

Für jugendliche Mitglieder der Fahrsportfreunde Ostenfelde entfällt der Lehrgangsbeitrag sogar ganz, da der Restbetrag aus der Jugendkasse übernommen wird.

Eine weitere Fördermöglichkeit von insgesamt 50,-€ besteht für Mitglieder des Vereins zur Förderung des Jugendfahrsports. Der Restbetrag für zwei Trainingstage läge damit bei 10,-€. Wer Interesse an dieser Mitgliedschaft hat, wendet sich bitte an Maria Baks (maria-backs@reitverein-hubertus-herne.de).

Anmeldungen zum Jugendtraining nimmt Lea Knoche unter 01575-7338352 oder per Instagram unter unserem neuen Account unter @fahrsportfreunde.ostenfelde

Wir freuen uns auf zwei volle und tolle Tage!

NEU

Offenes Training für auswärtige Fahrer

Idee:

Einfach mal woanders fahren! Unter diesem Motto stellen wir am Samstag den 29. 05 und Sonntag den 30.05. 2021 unsere Anlage für auswärtige Fahrer zur Verfügung.

Wann:  

Samstag, 29. Mai 2021 und

Sonntag, 30. Mai 2021

Jeweils von ca. 9:00 Uhr  bis ca.18:00 Uhr.

Je nach Teilnehmerzahl an einem oder zwei Tagen. 

 

Wo: 

Fahrplatz der Fahrsportfreunde Ostenfelde.
Letter Weg 2
59320 Ennigerloh-Ostenfelde

 

Was geht:

Jedem Gespann steht die Anlage für eine Stunde zur Verfügung. Es sind ein Dressurviereck und ein Kegelparcours mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad aufgebaut. Außerdem können die drei vorderen Geländehindernisse (Wall, Sparkassenhindernis, Richterturm) gefahren werden.
Ob das  Wasser an diesem Termin nutzbar sein wird, ist noch nicht ganz klar. Wir arbeiten dran .... ;-)

Sollten zwei Gespanne mit Personen aus dem gleichen Haushalt (aus dem gleichen Stall ist nicht ausreichend!) sich den Platz teilen wollen, so ist das möglicht. Ansonsten ist immer nur ein Gespann zeitgleich erlaubt. (Anspannen und Ausspannen ist kurzzeitig (schnellstmöglich) vorher und nachher möglich.

 

Bedingungen:

  • Jeder Besucher (Fahrer und Beifahrer) benötigt einen aktuellen Corona-Schnelltest. Dieser sollte am Sonntagabend nicht älter als 48 Stunden sein. Wir bieten eine offizielle Schnelltestmöglichkeit vor Ort an. Die zusätzliche Zeit (mind. 20 Min) bitte mit einplanen. In der Zeit bis zum Ergebnis müssen alle im Auto bleiben.

  • Gefahren wird auf eigene Gefahr.
  • Wer den Kegelparcours und Gelände fährt, hat bitte einen Beifahrer auf dem Wagen.
    Für die Geländehindernisse bitte mit vollständiger Geländeausrüstung (Helme, Westen, ...)
  • Pro Gespann sind nur ein Fahrer und ein Beifahrer/Helfer erlaubt. Wer zusätzlich seinen eigenen Trainer mit bringen möchte, spricht dies bitte bei der Anmeldung mit ab.
  • Die Corona-Regeln (s.u.) müssen eingehalten werden, sonst können wir die entsprechenden Personen des Platzes verweisen.
  • Sollte den Fahrsportfreunden Ostenfelde durch bewusste Missachtung der u.g. Regeln durch Teilnehmer ein Bußgeld auferlegt werden, behält sich der Verein vor, dieses Bußgeld an die Verursacher weiter zu geben!

 

Kosten:

25€ pro Gespann und Stunde, fällig bei Anmeldung.
Wer sich nicht rechtzeitig (48 Std. vorher) abmeldet zahlt trotzdem.
– Leider ist das sonst unter Corona-Auflagen nicht planbar.

 

Anmeldung:

Schriftlich bis zum 23.05.2021 per Email oder WhatsApp an
info@fahrsportfreunde-ostenfelde.de oder 0175-3568255 (Christine Leifert)

Folgende Angaben muss die Anmeldung enthalten.

  • der Name des Fahrers (Vor- und Nachnahme)
  • die Art des Gespanns (1-/2-Spänner; Pferd/Pony)
  • ggfs. Wunschstartzeiten (Sa, So, vormittags, nachmittags
  • Wir versuchen alle Wünsche soweit wie möglich zu berücksichtigen.
  • Ob und für wie viele Personen ein Schnelltest vor Ort gewünscht wird.
  • Es wird sich um Kurznasale Schnelltests mit einem offiziellen schriftlichen Ergebenis handeln.

Außerdem bitte den Kostenbeitrag (bis zum Anmeldeschluss) überweisen an die

Fahrsportfreunde Ostenfelde
Volksbank Enniger-Ostenfelde-Westkirchen
IBAN DE72 4126 1324 0025 7279 00,  BIC GENODEM1EOW

oder per PayPal an info@fahrsportfreunde-ostenfelde.de (Geld an Freunde senden)

Es werden nur vollständige Anmeldungen berücksichtigt.
 

Corona-Bedingungen:

  • Es muss für jeden Teilnehmenden Menschen ein aktueller Corona (Schnell-)Test vorgezeigt werden. Siehe oben.
  • Pro Gespann sind nur ein Fahrer und ein Beifahrer/Helfer erlaubt. Wer zusätzlich seinen eigenen Trainer mit bringen möchte, spricht dies bitte bei der Anmeldung mit ab.
  • Weitere Zuschauer sind leider nicht möglich.
  • Die Anreise bitte maximal 60 Minuten vor dem Start.
    Abreise schnellstmöglich nach dem Ende der Trainingseinheit.
  • Eine An-/Abmedlung erfolgt über die Luca App (Für jede Person).
    Hat Jemand kein Luca, muss für jeden angereisten Menschen (Fahrer, Beifahrer, Helfer) ein Meldebogen (vor Ort oder im Internet erhältlich unter www.fahrsportfreunde-ostenfelde-de/PDFs/corona-meldebogen.pdf) ausgefüllt  und bei betreten des Geländes abgegeben werden. Ankunft und Abfahrtszeit werden darauf vermerkt.
  • Die Bögen werden sicher verwahrt und nach Ablauf der Infektionsfrist vernichtet.
  • Die üblichen Corona-Schutzmaßnahmen (Nießetikette, Abstand, …) müssen beachtet werden.
  • Kann der Abstand von midestens 1,5m nicht eingehalten werden, bitte einen Munschutz tragen.
  • Handschuhe (beim Anspannen, Fahren, Parcousbesichtigen) tragen.
  • Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher (zur dortigen Nutzung, nicht zum Mitnehmen) stehen an und in den Toiletten zur Verfügung.
  • Ansonsten gelten die bekannten, ausgehängten und im Internet veröffentlichten Corona-Schutz –Regeln.

 

Sonstiges:

  • Essen und Getränke wird es von uns nicht geben.
     

Downloads:

 

News

Trainingsangebote

Die neue Saison steht in den Startlöchern (sofern Corona nicht wieder alles verhindert) und deshalb wird es Zeit das wir und unsere Pferde wieder in das aktive Trainingsgeschehen starten.

Zum Einen möchten wir ab Donnerstag, den 29. April,  mit dem regelmäßigen, wöchentlichen Training beginnen. 
Trainer sind hier Burkhard Elkmann und Ferdi Ostholt. Die Termine sind geplant, aber noch nicht ganz fest und können mit den intressierten Teilnehmern noch etwas abgestimmt werden.
Wer hier teilnehmen möchte, meldet sich bei Anna-Lina Kreickmann unter 0170-9085300.

 

 

Neu

Ausfahr-Routen für Karfreitag und sonstige, sonnige Tage

Leider können wir auch in diesem Jahr unsere Karfreitagsausfahrt nicht wie geplant durchführen .... Corona-Kontaktbeschränkungen ... wir kennen es ja alle.

Trotzdem möchten wir euch eine individuelle Tour ermöglichen. Aber halt alleine. Jeder (jedes Gespann) fährt für sich, achtet unter seinen Beifahrern und zu anderen Menschen auf die entsprechenden Kontakt- und Hygieneregeln (Masken, nicht mehr als zwei Haushalte, ...) und genießt ganz für sich die schöne Frühlingsluft am Osterwochenende.

Damit nicht alle zur gleichen Zeit, die gleiche Strecke fahren (dann wird es schwer mit Abstand, etc.) haben einige Mitglieder schöne Runden rund um den Verein, aber auch in der näheren und weiteren Nachbarschaft für euch ausgearbeitet.

Die Strecken findet ihr hier unter dem Text. Jede Strecke hat einen brauchbaren Park- und Anspannort. Diese liegen aber teilweise auf Privatgelände. In diesen Fällen meldet euch doch bitte unter den nebenstehenden Telefonnummern an. Die Ansprechpartner sagen euch dann auch wann und wo ihr kommen und parken könnt, etc.

 

 

Touren für die Ausfahrt

Tour 1- Ostenfelde: 

ca. 11,5 km - Besonderheiten: Eine kurze aber heftige Steigung
Link: Tour Ostenfelde

Diese Tour startet und endet am Verein. 
Ihr könnt dort ganz normal auf der Schotterfläche parken.
Viel Spaß!

Tour 2- Beckum, Ponyhof Hesseler:

ca. 7,5 km - Besonderheiten: Der Weg ins Gelände führt über eine Autobahnbrücke. Die Straße ist aber nicht sehr befahren.
Link: Tour Beckum

Parken und Anspannen ab dem Hof Hesseler.
Bitte bei Susanne Feisel unter 0175-5229619 anmelden! 

 

Tour 3- Beelen-Warendorf:

ca. 12,5 km - Besonderheiten: Die Tour ist weiter ausdehmbar und führt über relativ viele Sandwege.
Link: Tour Beelen

Start/ Ziel ist am Wanderreitparkplatz an der K18 zwischen Warendorf und Beelen. Im Bereich Beelen gibt es relativ viele parallele Wege, dort kann man die Route noch weiter ausdehmen. Entlang der Ems, bzw. des Talgraben sind meistens Sandwege. Hier nicht umbedingt mit untrainierten, kleinen Ponys fahren.

 

Tour 4- Albersloh- Rinkerode:

ca. 13,5 km - Besonderheiten: Die Strecke führt ein ganz langes Stück entlang einer gut befahrenen Bahnline. Bitte nicht mit schreckhaften Pferden fahren.
Link: Tour Albersloh

Start/ Ziel ist die Reithalle des RV Albersloh (Hohe Ward 5, Sendenhorst). Dort bitte auf den Ausreit-Parkplätzen neben (an der langen Seite) der Reithalle parken.

Die Strecke wirkt lang, aber auch die Sandwege sind relativ fest und gut befahrbar.

 

Tour 5- Hollen I.:

Länge ca. 13km (ohne Zusatzstrecke), es wurde extra neben den Wegen markiert um die Straßenführungen besser erkennen zu können. Die zusätzlich gelben Markierungen zeigen die wenigen Sandwege an. Sonst ist immer Asphalt.
Es besteht die Möglichkeit die Route zu erweitern (rot markierte Zusatzstrecke, ca 4km lang) um zu einem weiteren tiefen (!) Sandweg zu fahren wenn man gerne galoppieren möchte. (Natürlich auch in anderen Gangarten zu durchfahren). Dazu an der Stecknadel (in Teil 3) links abbiegen. Für langjährige Teilnehmer des Holler Fahrturniers keine unbekannte Strecke, es ist die A und D Phase rückwärts.
Highlights der Route:
- privates Bisongehege ???? direkt an der Strecke
- Eselranch mit riesigem Windrad auf der Wiese

Start / Ziel der Strecke ist der Fahr-Turnierplatz des RV Steinhagen/Brockhagen/Hollen.
Dort kann auf dem Fahrplatz geparkt und angespannt werden.

    

 

Tour 5- Hollen II.:

Länge ca 11km, es wurde extra neben den Wegen markiert um die Straßenführung besser zu erkennen.
Zusätzlich gelb markiert die Sandwege (auf denen gerne galoppiert werden darf) :-)
Der letzte Sandweg (der selbe wie von der Zusatzstrecke der Route 1) ist zum Glück sehr gut einsehbar, da er an beiden Seiten eingezäunt ist und daher ein ausweichen nicht möglich ist. Dieser Weg wird auch viel von Reitern aus der Umgebung zum Galoppieren genutzt, deshalb bitte Rücksicht nehmen.

Start / Ziel der Strecke ist auch hier der Fahr-Turnierplatz des RV Steinhagen/Brockhagen/Hollen.
Dort kann auf dem Fahrplatz geparkt und angespannt werden.

    

 

 

News

Termine 2021

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des Fahrsports,

Folgende Termine für das Jahr 2021 sind aktuell bekannt / geplant.
Was dann mit der akutellen Corona-Lage durchgeführt werden kann, wird dann jeweils kurzfristig entschieden.

- am 29./30. Mai ein freies Training für externe Fahrer.

- Am 24.-25. Juli möchten wir einen WBO-Fahrertag (unter unserer Fahne) durchführen.

- Unser traditionelles Fahrturnier soll  vom 13.-15. August statt finden.

Wir haben viel vor. Drücken wir die Daumen, dass wir möglichst viele Veranstaltungen durchführen können.

Habt ihr noch Wünsche / Ideen (Training, Ausflüge, Aktivitäten …) dann meldet euch doch bitte bei uns. Entweder persönlich / direkt oder werft einen Zettel in den Briefkasten im Vereinsheim (hängt vorne an der Pinnwand).

News

Corona Maßnahmen die 2.

Liebe Mitglieder und Freunde des Fahrsports, 

hier die aktuellen Maßnahmen, die wir wegen der zweiten Welle der Corona-Pandemie ergreifen müssen.

Es gilt die Corona-Schutzverordung des LandesNRW und der Bundesregierung.
Sie ist hier als PDF einsehbar.

Das gesammte Hygiene-Konzept (in der Langform) hängt am Verein aus, bzw. ist es auch HIER zum Download bereit.

Es gilt nur in sofern, das Training, etc nicht gestattet ist. Ein Bewegen der Pferde, ausschließlich zu deren Gesunderhaltung, ist unter Einhaltung der extrem strengen Kontakt- und Hygieneregeln, möglich.

Kurzfassung:

  • Verantwortliche Ansprechpartnerin für den Infektionsschutz (Corona-Beauftragte) ist:
    Anna-Lina Kreickmann (0170 9085300)
  • Personen mit Krankheitssymptomen von Corona oder anderen ansteckenden Erkrankungen dürfen die Anlage nicht betreten.
  • Die geltenden behördlichen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben sowie der vorgegebene Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern zwischen den Fahrern und Gespannen und ggfs. Helfern sind zu jeder Zeit einzuhalten.
  • Die Anwesenheitszeiten der Fahrer sowie der Beifahrer/Helfer sind auf ein Mindestmaß zu reduzieren und zu dokumentieren. Die Anzahl der Helfer/Begleiter sollte auf ein absolutes Minimum (bestenfalls 1 Beifahrer) reduziert werden.
  • Die Anwesenheitsliste hängt an der Wand (außen und innen) neben der Tür zum Vereinshaus. Es müssen sich alle Personen (Fahrer, Beifahrer, Trainer, begleitende Eltern, etc.) dort mit Ankunfts- und Abfahrtszeit eintragen.
  • Wer auf der Anlage gelagerte Materialien (Kutschen, Kegel, …) nutzt, wäscht  und desinfiziert sich vorher und nachher die Hände.
  • Gearbeitet (auch angespannt) und gefahren wird nur mit Handschuhen.
  • Vorne auf dem Wagen bzw. Kutsche darf sich nur der Fahrer aufhalten.
  • Das Tragen eines Mundschutzes durch den Fahrer/Beifahrer auf der Kutsche ist aufgrund der Nähe zwischen beiden zunächst Pflicht und richtet sich nach behördlichen Vorgaben/Empfehlungen
  • Es dürfen nicht mehr als drei Personen auf der Kutsche bzw. dem Wagen sein.
    Die Besatzungen einer Kutsche kommen aus nicht mehr als 2 Haushalten.


Wichtig:

  • Die oben genannten Regeln müssen eingehalten werden!
  • Sie werden auch durch die Ordnungsbehörden kontrolliert.
  • Sollte durch Nichteinhaltung dem Verein eine Ordnungsmaßnahme (Bußgeld) auferlegt werden, wird dieses an die verantwortlichen Nutzer weiter gegeben.
  • Desinfektionsmittel, Einmalhandtücher, etc. sind aktuell ein knappes und teures Gut, wer sie zweckentfremdet, entwendend oder verschwendet schadet all Jenen die die Anlage nutzen möchten.
    Denn: Ohne ausreichende Desinfektionsmöglichkeiten müssen wir die Toilettenanlagen und Kutschengaragen schließen.

 

Weiteres:

- die Toiletten sind unter Einhaltung der oben genannte Regeln geöffnet.

- das Vereinshaus muss geschlossen bleiben. Jede Art von Versammlung oder auch Treffen im Vereinshaus soll unterlassen werden und eine Getränkeausgabe findet nicht statt. 

 

Trotz aller Corona-Regeln wünschen wir 
allen Fahrern und Fahrsportfreunden 
viel Spaß beim Fahren und „Bleibt Gesund“!

Mit besten Grüßen 
Der Vorstand

In Gedenken an Rolf Bette

 

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vorstandsmitglied Rolf Bette. 
Er verstarb am 21. Oktober im Alter von 66 Jahren.

Rolf hat als Gründungsmitglied unseren Verein von der ersten Stunde an begleitet und mit zu dem gemacht, was er heute ist.

Die Arbeit für den Fahrsport, das Traditionsfahren und die Nachwuchsförderung waren ihm immer sehr wichtig.

Wir haben in Rolf einen kompetenten und immer hilfsbereiten Menschen verloren, den wir stets in guter Erinnerung behalten.
Danke Rolf!

Wir sind alle sehr traurig und unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

 


Aktuelle Bildergalerien

Ein "Klick auf die Vorschau öffnet die Galerie.

 

Zurück nach oben