Tourenvorschläge


Leider können dank der Corona-Kontaktbeschränkungen nicht immer gemeinsam fahren.

Trotzdem möchten wir euch individuelle Touren ermöglichen. Aber halt alleine. 

Damit nicht alle zur gleichen Zeit, die gleiche Strecke fahren (dann wird es schwer mit Abstand, etc.) haben einige Mitglieder schöne Runden rund um den Verein, aber auch in der näheren und weiteren Nachbarschaft für euch ausgearbeitet.


Die Strecken findet ihr hier unter dem Text. Jede Strecke hat einen brauchbaren Park- und Anspannort. Diese liegen aber teilweise auf Privatgelände. In diesen Fällen meldet euch doch bitte unter den nebenstehenden Telefonnummern an. Die Ansprechpartner sagen euch dann auch wann und wo ihr kommen und parken könnt, etc.

 

 

Touren für die Ausfahrt

Tour 1- Ostenfelde: 

ca. 11,5 km - Besonderheiten: Eine kurze aber heftige Steigung
Link: Tour Ostenfelde

Diese Tour startet und endet am Verein. 
Ihr könnt dort ganz normal auf der Schotterfläche parken.
Viel Spaß!

Tour 2- Beckum, Ponyhof Hesseler:

ca. 7,5 km - Besonderheiten: Der Weg ins Gelände führt über eine Autobahnbrücke. Die Straße ist aber nicht sehr befahren.
Link: Tour Beckum

Parken und Anspannen ab dem Hof Hesseler.
Bitte bei Susanne Feisel unter 0175-5229619 anmelden! 

 

Tour 3- Beelen-Warendorf:

ca. 12,5 km - Besonderheiten: Die Tour ist weiter ausdehmbar und führt über relativ viele Sandwege.
Link: Tour Beelen

Start/ Ziel ist am Wanderreitparkplatz an der K18 zwischen Warendorf und Beelen. Im Bereich Beelen gibt es relativ viele parallele Wege, dort kann man die Route noch weiter ausdehmen. Entlang der Ems, bzw. des Talgraben sind meistens Sandwege. Hier nicht umbedingt mit untrainierten, kleinen Ponys fahren.

 

Tour 4- Albersloh- Rinkerode:

ca. 13,5 km - Besonderheiten: Die Strecke führt ein ganz langes Stück entlang einer gut befahrenen Bahnline. Bitte nicht mit schreckhaften Pferden fahren.
Link: Tour Albersloh

Start/ Ziel ist die Reithalle des RV Albersloh (Hohe Ward 5, Sendenhorst). Dort bitte auf den Ausreit-Parkplätzen neben (an der langen Seite) der Reithalle parken.

Die Strecke wirkt lang, aber auch die Sandwege sind relativ fest und gut befahrbar.

 

Tour 5- Hollen I.:

Länge ca. 13km (ohne Zusatzstrecke), es wurde extra neben den Wegen markiert um die Straßenführungen besser erkennen zu können. Die zusätzlich gelben Markierungen zeigen die wenigen Sandwege an. Sonst ist immer Asphalt.
Es besteht die Möglichkeit die Route zu erweitern (rot markierte Zusatzstrecke, ca 4km lang) um zu einem weiteren tiefen (!) Sandweg zu fahren wenn man gerne galoppieren möchte. (Natürlich auch in anderen Gangarten zu durchfahren). Dazu an der Stecknadel (in Teil 3) links abbiegen. Für langjährige Teilnehmer des Holler Fahrturniers keine unbekannte Strecke, es ist die A und D Phase rückwärts.
Highlights der Route:
- privates Bisongehege ???? direkt an der Strecke
- Eselranch mit riesigem Windrad auf der Wiese

Start / Ziel der Strecke ist der Fahr-Turnierplatz des RV Steinhagen/Brockhagen/Hollen.
Dort kann auf dem Fahrplatz geparkt und angespannt werden.

    

 

Tour 5- Hollen II.:

Länge ca 11km, es wurde extra neben den Wegen markiert um die Straßenführung besser zu erkennen.
Zusätzlich gelb markiert die Sandwege (auf denen gerne galoppiert werden darf) :-)
Der letzte Sandweg (der selbe wie von der Zusatzstrecke der Route 1) ist zum Glück sehr gut einsehbar, da er an beiden Seiten eingezäunt ist und daher ein ausweichen nicht möglich ist. Dieser Weg wird auch viel von Reitern aus der Umgebung zum Galoppieren genutzt, deshalb bitte Rücksicht nehmen.

Start / Ziel der Strecke ist auch hier der Fahr-Turnierplatz des RV Steinhagen/Brockhagen/Hollen.
Dort kann auf dem Fahrplatz geparkt und angespannt werden.

    

 

 

 

Zurück nach oben